WHISPERS IN THE DARK

Members Guidebook Listen Kalender Discord Register Login
Bild
» Hello There!
Hello There und Herzlich Willkommen im "Whispers in the dark"! Wir sind ein L3S3V3 (empfohlen ab 18) Star Wars Forum, welches 6 Jahre vor der Schlacht von Yavin (6BBY oder das Jahr 13 imperialer Zeitrechnung) spielt. Bei Fragen oder Anliegen steht euch gerne unser Team zur Seite!
» Inplayzeitraum
Elona 0013
Primed. Centaxd. Taungsd. Zhelld. Bendud. Durod. Faluhd.
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
Kelona 0013
Primed. Centaxd. Taungsd. Zhelld. Bendud. Durod. Faluhd.
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28
» Aktuelle Gesuche
May the force be with you
Verschieden
GESUCHT VON Storyteller
May the force be with you
Verschieden
GESUCHT VON Storyteller
» News vom 05.06.2024
Hello there...!
knirsch Hallo? knack Hallooo, ist das Ding an? hust Boah, ist das staubig hier... räusper
Lange ist es her und aber wir bringen euch wieder Neuigkeiten!
Einige Zeit war es ruhig im WitD und daran sind wir Teamies nicht ganz unschuldig. Wir haben uns im Team damit auseinandergesetzt, wie wir damit umgehen wollen. Dabei hat sich einiges ergeben das ihr hier<~klick nachlesen könnt
May the force be with you.
» Deine galaktische Rettung
Ihr braucht Hilfe? Dann seid ihr hier genau richtig. Meldet euch bei unserem Team oder schreibt direkt im Support.




Fraktionen
Menü
Hauptseite
1.0 Der Kodex
2.0 Hintergrund
3.0 Tipps & Tricks
4.0 Credits
Fraktionen
2.3 Fraktionen
Galaktisches Imperium
Anführer: Imperator
Das Galaktische Imperium – auch bekannt als das Erste Galaktische Imperium, Palpatines Neue Ordnung oder einfach das Imperium – wurde vom Obersten Kanzler Palpatine im Chaos und Aufruhr direkt nach dem Ende der Klonkriege geschaffen. Obwohl es als eine demokratische Regierung vermarktet wurde, die Ordnung und Stabilität in eine Galaxie bringen sollte, die gerade eines der schrecklichsten Massaker der Geschichte erlebt hatte, wurde sie zu einer Diktatur. In Wirklichkeit war das Imperium eine Sith-Verschwörung, deren Ziel die Auslöschung des Ordens der Jedi war und ihnen uneingeschränkte Macht verleihen sollte. Das Imperium unterdrückt zahlreiche Welten, Rassen und schürt Angst in der eigenen Bevölkerung. Obwohl es noch einen imperialen Senat gibt, besitzt dieser nur noch eine repräsentative Funktion und keinerlei Macht mehr. Des Weiteren wurde ein System aus Gouverneuren und Moffs etabliert, welches die lokalen Regierungen völlig obsolet macht. Kritiker werden mundtot gemacht oder verschwinden spurlos. Entsprechend werden kritisch eingestellte Führungsmächte ohne Weiteres ausgetauscht. Dank des gefürchteten imperialen Geheimdienstes besitzen sie unzählige Agenten und Spione, die selbst kleinste Verschwörungen aufdecken und zerschlagen. Einer ihrer wichtigsten Apparate sind die imperialen Streitkräfte, mit welchen sie die gesamte Galaxis dominieren. Auch die geheimnisvolle Inquisition, deren Zweck die Verfolgung machsensitiver Individuen ist, gehört zu den Strukturen des Regimes.

"Wer dem Streben nach Ordnung alles unterwirft, der opfert am Ende auch die Ordnung selbst."

Rebellion
Anführer: Bail Organa

Bereits im Jahr 19 vor der Schlacht von Yavin, direkt nach der Gründung des Ersten Galaktischen Imperiums, wurden erste Stimmen einer Opposition laut. Kritiker und Feinde des Imperiums werden als Rebellen bezeichnet und erbarmungslos verfolgt. Zu den wichtigsten Oppositionsführern gehören Bail Organa und Mon Mothma. Bisher existieren lediglich einzelne Rebellengruppierungen, die mit kleineren Anschlägen und Operationen für Chaos sorgen, aber noch kein größerer Zusammenschluss. Immer mehr Individuen schließen sich den Rebellen an und sägen an den Pfeilern der imperialen Macht. Für viele ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis sich die Gruppierungen zusammenschließen und zu einer Gefahr für das imperiale Regime werden.

"Niemals zuvor hatten so viele so hohe Erwartungen an so wenige."

Jedi Orden
Anführer: N/A

Der Jedi-Orden war ein mehrere Jahrtausende alter religiöser Zusammenschluss machtempfänglicher Individuen, die sich den Lehren der alten Jedi widmeten und ihr Leben der Hellen Seite der Macht verschrieben. Er existierte von 25783 bis 19 vor der Schlacht von Yavin und war zu dieser Zeit auch die berühmteste Gruppierung machtempfänglicher Wesen. Ihr erbitterter Widersacher war in früheren Zeiten der Sith-Orden, welcher im Laufe der Jahrtausende verschiedenste Formen annahm und bis zu den Klonkriegen als ausgestorben galt. Die Jedi galten als Gelehrte, Diplomaten und Hüter, wurden von großen Teilen der Galaxis geschätzt. Ihre Waffe der Wahl war das legendäre Lichtschwert, welches eine farbige Klinge aus purer Energie erzeugte. In den Klonkriegen diente viele ihrer Mitglieder als Generäle der republikanischen Armee, um den Kampf gegen die Konföderation unabhängiger Systeme zu unterstützen. In einer Verschwörung des Sith-Lords Darth Sidious wurde der Jedi-Orden im Zuge der Order 66 zerschlagen und beinahe vollständig ausgelöscht. Die wenigen Jedi, welche die Auslöschung überlebten, verstecken sich seither vor dem finsteren Einfluss des Imperiums. Darth Vader und seine Inquisitoren sind damit beauftragt, die letzten noch lebenden Jedi zu jagen und töten. Aufgrund imperialer Propaganda werden die Jedi heute als verräterische Scharlatane betrachtet und für den Fall der Republik verantwortlich gemacht. Dennoch versuchen sich einzelne Jedi daran, den Bemühungen des Imperiums entgegenzuwirken und den Jedi-Orden wiederaufzubauen. Einen Zusammenschluss gibt es aber nicht.

"Als es Dunkel in der Galaxis wurde, waren sie letzte Funken einer besseren Zeit aber auch ein Funke verglimmt mit der Zeit. Doch ihre Hoffnung blieb."


Crimson Dawn
Anführer: Darth Maul

Das Crimson Dawn ist eine kriminelle Organisation, die zu Zeiten der Klonkriege aufstrebte. Ihr Anführer ist der ehemalige Sith-Lord Maul, welcher jedoch von Dryden Vos repräsentiert wird. Gegen 19 vor der Schlacht von Yavin drängten sie sogar das Pyke-Syndikat zurück und erzwangen einen zerbrechlichen Frieden. Das Crimson Dawn verfügt über ein weitreichendes Netzwerk aus Kriminellen und großen Einfluss in der imperialen Unterwelt. Die Mitglieder der Organisation schrecken vor keinerlei Verbrechen zurück und gehen auch über Leichen, um ihre Ziele zu erreichen. Ihre Loyalität, sofern man von einer solcher sprechen kann, liegt normalerweise dort, wo die meisten Credits zu verdienen sind.

"Im Schatten und doch sichtbar taten wenige - selbst in den Augen der Mächtigen - Grausames im Sinne des Profits."

Mandalorianer
Anführer: N/A

Die Mandalorianer, abwertend auch Mandos genannt, sind ein clanbasiertes Volk. Ihre Geschichte reicht weit zurück und ist voll von Gewalt und Konflikten. Einst gab es viele von ihnen, wodurch sie eine nicht zu unterschätzende Macht besaßen. Durch einige Konflikte verloren sie jedoch einiges an Glanz. Sie erklärten sich als neutral und strebten eine friedliche Lebensweise an, die nicht allen Mandalorianern gefiel. Ein letzter Schlag war die Belagerung von Mandalore während der Klonkriege, in welcher der Mandalore-Sektor seine Führung und Streitmacht verlor. Nach Gründung des Galaktischen Imperiums wurde der Planet und seine Bevölkerung der imperialen Herrschaft unterworfen. Neben der radikalen Unterwerfung eignete sich das Imperium auch einen Großteil ihrer Bes'kar-Vorräte an, um das Metall für eigene Zwecke nutzen zu können.

"Ihr Weg, den meisten Kernwelten verhasst und gefürchtet, ist nur noch wenigen vorbehalten und droht zu enden."

Kopfgeldjäger Gilde
Anführer: N/A

Die Kopfgeldjägergilde, auch bekannt als Bondsman's Guild oder einfach Bounty Guild, ist eine altbekannte Institution, die das komplizierte Kopfgeldjägergewerbe in der ganzen Galaxis reguliert. Um die Legalität der Jagd für seine Mitglieder sicherzustellen, arbeitet es mit der galaktischen Regierung zusammen und beaufsichtigt die Kopfgeldaufträge für seine Mitglieder. Einen festen Sitz besitzen sie nicht, dafür aber zahlreiche Anlaufstellen, bei welchen man sich zu neuen Aufträgen oder bezüglich sonstiger Angelegenheiten informieren kann. Ihre Mitglieder genießen einen guten Ruf innerhalb der Branche und werden aufgrund ihres Rufes gerne von Auftraggebern angeheuert. Arbeit außerhalb ist nur ungern gesehen und Verstöße gegen den Gildenkodex werden hart bestraft.

"Viele versuchten, der Geschichte ihren Stempel aufzudrücken. Die meisten scheiterten. Manche dagegen waren vielleicht erfolgreicher als jeder erwartet hatte."

04.05.2023


Whispers in the dark